Die Schwing-Kissen-Therapie SKT

Die Schwingkissen Therapie nach Beeler behandelt als erstes die Blockierung des Becken-Kreuzbeingelenkes. Ca. 75% der gesamten Bevölkerung haben zeitweise oder konstant eine Verschiebung und Blockierung des Kreuzbein-Beckengelenkes, (des ISG), ohne sich dessen bewusst zu sein.

Bei der Therapie auf dem Schwingkissen geht es um den Wirbelsäulen-Basis-Ausgleich mit statischer Komponente.

Es handelt sich um eine passiv-dynamische Rückentherapie.

Mit einfachen Dehngriffen werden Muskeln, Bänder und Sehnen in ihre ursprünglich korrekte Position zurück geführt.Dies geschieht durch die passive Bewegung aller Gelenke auf dem Schwingkissen. Als folge davon werden alle Muskeln, Sehnen und Bänder wieder ins Spannungsgleichgewicht gebracht.

Mögliche Beschwerden nach länger verschobenem Becken-Kreuzbein-Gelenk können sein:

Tinnitus, Kopfschmerzen, Schwindel, Nackenverspannungen, Schulterschmerzen, Golfer-und Tennisellbogen, Ischialgien, Hexenschuss, Bankscheibenvorfall, Hüft-und Knieschmerzen, Meniskusrisse, Durchblutungsstörungen.....

Ebenso eignet sich dieses Schwingkissen hervorragend für schwangere Frauen, je nach Grösse des Bauches, bis direkt kurz vor der Geburt. Die werdende Mutter kann so bequem in Bauchlage bahendelt werden.